Regeln auf Diplomacy's Website
Die verbindlichen Regeln für alle Spieler auf Diplomacy's Website.

 Rechte -  Pflichten -  Regeln -  Moderation -  einen Admin/Moderator kontaktieren

 Rechte:

  • Das Angebot von Diplomacy's Website darf jeder den Nutzungsbedingungen entsprechend kostenlos nutzen.
  • Moderatoren und Administratoren sind darum bemüht bei Konflikten oder (möglichen) Regelverstoßen objektiv und zum Wohl aller zu interaggieren.
  • Moderierende Aktionen werden gespeichert, damit sie ggf. überprüft werden können.

 Pflichten:

  • Geh mit gesundem Menschenverstand und Respekt vor allen Mitspielern an das Angebot von Diplomacy's Website heran.
  • Hilf mit deinem fairen Verhalten (d.h. Beachtung und Einhaltung unten stehender Regeln) diese Seite zu einem "schönen Ort zum Spielen" zu gestalten.
  • Bleib durch das Forum und die FAQ auf dem Laufenden, was rund um Diplomacy's Website passiert.
  • Schütze deinen Account durch ein sicheres Passwort.

 Regeln:

1. Kein Multi-Accounting

Du darfst nur einen Account auf Diplomacy's Website haben. Weitere Accounts sind unter keinen Umständen erlaubt und werden gelöscht.  Falls du dein Passwort vergessen haben solltest, kannst du es hier zurücksetzen. Solltest du dich dennoch nicht einloggen könne, kontaktiere einen Moderator/Administrator.

2. Kein Meta-Gaming

Als Meta-Gaming bezeichnen wir hier Beeinflussung des (eigenen) Spielverhaltens aus Gründen, die nichts mit dem eigentlichen Spiel zu tun haben. Das bedeutet, dass Allianzen, die aus Gründen ausserhalb eines Spiels geschlossen werden überhaupt gar nicht gern gesehen werden (z.B. Allianzen nur auf Grund von Freundschaft, Verwandschaft oder als Erwiederung eines Gefallens aus einem anderen Spiel).  Weil dies den beteiligten Spielern einen unfairen (im Sinne von "unausgewogen") Vorteil verschafft, ist Meta-Gaming "verboten".   Weil man das Leben außerhalb eines Spiels aber auch nicht immer ausblenden kann, hat es sich bewehrt, immer dann, wenn es angebracht sein könnte, die anderen Mitspieler über Meta-Gaming-Faktoren offen zu informieren ("Hey, Spieler XY wollte mir mal Diplomacy zeigen. Dies ist unser zweites Spiel und er wird mir möglicher Weise unter die Arme greifen").

3. Umgehe keine Nachrichten-Regeln

Wenn du einem Spiel beitrittst, in dem nur öffentliche oder gar keine Nachrichten zwischen den Spielern erlaubt sind, dann unterhalte dich auch nicht außerhalb des Spiels mit Mitspielern, die du ggf. kennst über das Spiel.

4. Missbrauche nicht die Software oder Moderatoren als Diplomacy-Taktik

Lügen gehört evtl. zu Diplomacy dazu außer wenn es Moderatoren/Administratoren unnötige Arbeit bereitet!

Andere Spieler fälschlicher Weise vor Moderatoren/Administratoren des Multi-Accounting/Meta-Gamings zu beschuldigen oder eingegebene Züge als falsch gespeichert/ausgewertet anzugeben um einen ungeschickten Zug evtl. zurücksetzen zu lassen bereitet unnötige administrative Arbeit bei der Suche nach Betrügern und Software-Fehlern.

Alle Anschuldigungen gegen andere Spieler müssen vernünftig begründet sein. Ließ dazu unten mehr. Beschwerden über Software-Fehler sollten nur wegen reproduzierbaren Fehlern eingereicht werden. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die größte Fehlerquelle vor dem Bildschirm sitzt. Wenn Züge gar nicht oder angeblich falsch ausgewertet wurden überprüfe vor einer Nachricht an Moderatoren/Administraren in den Befehlsaufzeichnungen des betreffenden Spiels, welche Befehle der Server von deinem Browser geschickt bekommen hat. Bisher lag der Fehler immer darin, dass Züge falsch eingegeben oder nicht gespeichert wurden.

5. Partien pausieren/fortsetzen ist kein diplomatischer Akt

Spiele können pausiert werden, damit kein Spieler die Zugeingabe verpassen muss. Pausen sind nicht Teil des Spiels.  Pausieren oder Fortsetzen von Spielen ist genauso wenig eine Strategie bei Diplomacy, wie das Verweigern einer Pause oder des Fortsetzens..  Bei Mussbrauch der Pausen-Funktion kann immer ein Moderator/Administrator zu Hilfe gezogen werden. Aber natürlich ist es für alle Beteiligten besser, wenn auch solche Fragen innerhalb des Spiels gelöst werden können.

6. Du darfst dir nicht unerlaubt Zugang zu einem Mitspieler-Account verschaffen

Grundsätzlich ist "Account Sitting" (einer vertrauenswürdigen Person den eigenen Account überlassen, damit sie im eigenen Namen Spielzüge abgibt, während man selbst wegen äußerer Umstände daran gehindert ist) erlaubt.  Natürlich darf dieser Sitter nicht an gleichen Spielen teilnehmen!!! Und natürlich fällt all das, was dein Sitter mit deinem Account tut auf dich und in deine Verantwortung zurück.
Es liegt ebenso in deiner Verantwortung das Passwort deines Accounts nach dem Sitten zu erneuern um deinen Account vor Zugriff Dritter zu schützen.

7. Nutze die Nachrichten- und Forumfunktionen nicht zum Spamen

Natürlich kann und soll auf Diplomacy's Website über die verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten Austausch zwischen den Spielern stattfinden.  Versuche aber im Forum deine Antworten zum Thema der Diskussion zu halten und starte nicht zu viele Diskussions-Stränge gleichzeitig. Bevor du eine Nachricht an einen Mitspieler schreibst überlege noch einmal, ob dieser überhaupt daran interessiert ist, deine Nachricht (in der von dir angestrebten Form) zu erhalten (sprich: sind Inhalt und Form erbauend/konstuktiv?).

8. Gebrauche gesunden Menschenverstand

Diese obigen Regeln sind nicht das abschließende Regelwerk, das der Nutzung von Diplomacy's Website zugrunde liegt. Dass irgendein Sachverhalt hier evtl. fehlt, bedeutet nicht, dass Moderatoren/Administratoren trotzdem ggf. eingreifen, um irgendetwas durchzusetzen. Aber alle "zusätzlichen Regeln" lassen sich mit gesundem Menschenverstand erklären/herausfinden: Respekt und Anstand zwischen den Spielern und gegenüber dieser Plattform sind die Grundwerte, die für Spielspaß für alle von allen zwingend gefordert sind.

 Forum Moderation:

 Self-moderation:

Grundsätzlich können User das Forum selbt moderieren:

  • Du kannst andere User stummschalten, wenn du von ihnen keine Foren-Einträge sehen und private Nachrichten erhalten möchtest.
  • Du kannst einzelne Foren-Diskussionen stummschalten, wenn sie dich nicht interessieren.
  • Du kannst ausgewählte Länder stimmschalten, wenn du in einem bestimmten Spiel keine Nachrichten von ihnen erhalten willst.

Das erlaubt dir selbst zu bestimmen, welche Diskussionen und Nachrichten du sehen willst, wie offen oder restriktiv du mit nervenden oder beleidigenden Mitspielern umgehen möchtest und bist nicht darauf angewiesen, dass ein Moderator/Administrator ein (evtl. sogar folgenloses) Machtwort gegenüber anderen Spielern ausspricht.

 Website-Moderation:

In manchen Fällen ist die "Selbst-Moderation" wenig zielführend bzw. hinreichend. Z.B. wenn Foren-Einträge Information über private / anonyme / Gunboat Spiele, oder über vermutliche Multi-Accounts / Meta-Gaming / Software-Fehler enthalten.

Denn schaltet man einen Spieler z.B. aufgrund eines nervenden/beleidigenden Foren-Beitrags stumm, hat das natürlich auch konsequenzen auf Spiele, die man ggf. mit ihm spielt. Moderatoren/Administratoren können also auch vom Stummschalten gebrauch machen:

  • Es können User oder Diskussions-Fäden stummgeschaltet werden.
  • Solltest du für das Forum stummgeschaltet sein, werden dir die Details dazu angezeigt, wenn du versuchst dich an Diskussionen zu beteiligen.
  • Stummgeschaltete Foren-Diskussionen bleiben das auf unbestimmte Zeit, User können sich nach einer Zeit zum Abkühlen wieder am Forum beteiligen.
  • Stummgeschaltete Diskussionen / User können nach wie vor eingesehen werden, aber es können keine weiteren Beiträge geschrieben werden.
  • Stummgeschaltete Spieler können natürlich noch an Spielen teilnehmen; es ist nur die Foren-Beteiligung betroffen.

Stummschaltung von Usern oder Diskussionen ist nur das letzte Mittel von Moderatoren/Administratoren, wenn es einen klaren Regelverstoß gegeben hat.
Moderatoren lassen immer mit sich reden und einmalige Versehen werden gerne eingestanden. Über die Verkürzung einer Abkühlungsphase kann immer gerne gesprochen werden!

Erstelle keinen neuen Account, um z.B. eine Stummschaltung zu umgehen! Ein solches Verhalten würde sofort dazu führen, dass Accounts gelöscht / User Verbannt werden. Der Aufwand lohnt sich nicht, nur weil du ggf. ein paar Tage nicht am Forum teilnehmen kannst.

Vielen Dank für deine Hilfe, Diplomacy's Website für alle Spieler zu einem freundlichen Ort zu machen!

 einen Admin/Moderator kontaktieren:

Warum man einen Admin/Moderator kontaktieren kann:

Moderatoren können:

  • Spiele pausieren/fortsetzen/unentschieden ausgehen lassen, wenn ein Spieler unfährig ist, dafür zu votieren.
  • mehrere Monate der Serverlogs einsehen um mögliche Multi-Accounts aufgrund mehrer Suchkriterien ausfindig zu machen.
  • Spieler verbannen/löschen, Passwörter für Spiele und Spieler zurücksetzen, Punkte geben/abziehen, Spieleinstellungen wie Nachrichtenregeln oder Phasen-Längen ändern.
  • User und Foren-Diskussionen stummschalten und Abkühlzeiten für User verkürzen.

Für all diese Dinge nutze die folgende Wegleitung um einen Moderator/Admin zu kontaktieren. Alle anderen Belange werden vermutlich besser und schneller im öffentlichen Forum beantwortet, wo auch viele erfahrene Mitspieler mit gutem Rat zur Seite stehen. .

Wohin sollen Anfragen an Moderatoren gesendet werden?

  • Am Seiten-Fuß von Spielen und Spieler-Profilen findest du einen "Notiz"-Button, über den du Moderatoren eine Nachricht hinterlassen kannst.(Dieses Feature ist noch in der Erprobungs-Phase)
  • Schicke den Moderatoren eine Mail an .

Was schreibe ich wie einem Moderator

Bemühe dich darum, einen eindeutigen, benennbaren Grund zu haben, warum du dich an einen Moderator/Admin wendest, und nicht das öffentliche Forum nutzt. Deine Nachricht sollte immer diese Punkte behinhalten:

  • Bei einer allgemeinen Anfrage (z.B. nach Pausieren eines Spiels):
    • Nutze einen sinnvollen Betreff, so dass direkt deutlich wird, dass es sich nur um einen kurzen Eingriff handelt, der schnell erledigt ist.
    • Wenn ein Spiel für unentschieden erklärt oder pausiert werden soll überprüft der Moderator/Admin meistens zuerst den öffentlichen Chat des Spiels, bevor er aktiv wird. Alle Spieler sollten also dort bereits ihr Einverständnis kenntlich gemacht haben.
      Es muss nicht zwingend jeder Spieler bereits zugestimmt haben, aber es sollte deutlich werden, ob ein Eingriff allgemein anerkannt/erwünscht ist.
  • Beschwerden wegen Multi-Accounts:
    • Füge Links (oder zumindest die User-ID!) der verdächtigen Spieler zu deiner Mail hinzu.
    • Wenn möglich solltest du auch Links zu den Spielen beifügen, die deinen Verdacht ausgelöst haben.
    • Jede weitere Information zu deinem Verdacht kann hilfreich sein, schnell und gerecht zu entscheiden.

Wir werden versuchen, schnell zu antworten, aber bitte hab etwas Geduld: einen Sachverhalt umfassend aufzudecken kann ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Wenn wir uns nach über einer Woche aber immer noch nicht gemeldet haben, darfst du gerne Nachfragen, ob deine Nachricht evtl. bei uns untergangen ist.

Vielen Dank für's Lesen,
- Diplomacy's Website